Über uns

Die Idee zur Vereinsgründung geht auf Aktivitäten zur Steindorfer 1100 Jahrfeier im Jahr 1986 zurück. Damals wurden Exponate für eine Ausstellung des Dorfjubiläums gesammelt. Aus dieser Arbeit etablierte sich ein Kreis von Heimat­freunden, die am 16.10.1989 den Heimatverein gründeten.

Unsere Ziele sind heute so wie vor mehr als 30 Jahren:

  • Heimatkundliche Belange im Interesse aller Bürger zu fördern und zu pflegen.
  • Alle Mitbürger, insbesondere die Jugend, für die Belange der engeren und wei­teren Heimat auf kulturellem und geschichtlichem Gebiet zu interessieren.
  • Das Heimatmuseum in Steindorf, zu betreuen, zu erhalten, zu ergänzen. Die Räume Besuchern zu öffnen und Führungen zu veranstalten.

Herzstück unserer Arbeit ist das kleine, aber feine Museum in der alten Schule

1993 wurden die Räumlichkeiten in der alten Schule eröffnet, in der von 1876 — 1963 Unter­richt abgehalten wurde. Das Museum erstreckt sich heute auf rund 140 m² Ausstel­lungsfläche über zwei Etagen und hat ein Gesamtinventar mit mehr als 2000 Gegenstän­den. Im Erdgeschoss befindet sich heute der Sitz des Stadtteil­büros.
Das 1. Stockwerk zeigt eine Schulklasse mit Lehrerwohnung, die aufgrund der um­fangrei­chen Ausstattung als einmalig im Umkreis von Wetzlar gilt. Neben alten Kar­ten und Schul­bildern finden sich auch Schulbücher, Schulfotos und alles, was vor rund 100 Jahren zur Ausstattung von Schülern und Schule gehört hat. Bei besonde­ren Gelegenheiten und Be­suchergruppen wird die alte Schulglocke im Glockenturm des Schulgebäudes geläutet. Sie wurde früher benötigt, da nicht jeder Haushalt über eine Uhr verfügte.
Für Schulklassen und Kindergartengruppen bietet das Museum die Möglichkeit, sich mit Schiefertafel und Griffel auf Zeitreise zu begeben und “Schulunterricht wie zu Großmutters Zeiten” zu erleben. In Original-Atmosphäre können Gruppen hier die altdeutsche Sütterlinschrift kennen lernen und dabei erfahren, wie sich Sprache, Schriften und Zahlen in Deutsch­land im Laufe der Zeit entwickelt haben. Interessenten wenden sich bitte an die unten auf­geführte Kontaktadresse
Im 2. Stock befindet sich eine Ausstellung zu den unterschiedlichen Wohnkulturen der letzten 100 Jahre. Hier werden neben einem Schlafzimmer aus der Zeit um 1910 und Wohnräumen aus verschiedenen Epochen auch alte Essgedecke und Solmser, Eger­länder und Steindorfer Trachten gezeigt. Eine vollständig eingerichtete Küche, eine Stube für Heimatvertriebene und eine Hobelbank mit einer kompletten Profilho­bel-Sammlung aus der Zeit um 1880 runden das Ganze ab.
Besondere Aufmerksamkeit verdient auch die Präsentation des “Steindorfer Hort­fundes” aus der Zeit um 500 vor Christus. Das Museum zeigt Abgüsse der Bronze­teile aus dem Originalfund, der sich heute in den Städtischen Sammlungen befindet.

Wir sind nicht nur für angemeldete Besucher da. Das Museum öffnet im Winterhalbjahr zum „Tag der offe­nen Tür“ im November, zum “Blechkuchedoag” im Januar und zum Schulkameradentreffen im März. Die Termine werden in der Presse und per Aushang sowie auf der Homepage des Vereins bekannt gegeben.

Andere Aktivitäten

  • Wir „können aber nicht nur Museum“! Großen Zuspruch finden unsere Dorfrund­gänge und Gemarkungsgänge. Unter der kompetenten Führung von Karlheinz Kräuter wan­deln wir auf historischen Wegen und sind der spannenden Stein­dorfer Geschichte auf der Spur. Termine hierzu finden Sie in der Presse und per Aushang im Dorf sowie hier auf unserer Homepage.
  • Zudem pflegen wir auch die Steindorfer Mundart. Jeden zweiten Sonntag im Monat trifft sich der Plattstammtisch in der Gaststätte Tannenhof. Der Stamm­tisch wurde 2011 ins Leben gerufen – nach der 1125-Jahr Feier in unserem Stadtteil. Seitdem widmen sich die Teilnehmer immer einem anderen Thema – spannend und lehrreich ist es je­des Mal. Interessiert ??? Dann schauen Sie doch mal vorbei. Wir würden uns freuen.

Meilensteine des Vereins:

  • 1989 Gründung
  • 1993 Einweihung Eröffnung des Museums im Dachgeschoss der alten Schule
  • 1993 Im November erste Sonderausstellung im Museum
  • 1998 Erweiterung des Museums mit Umbau der ehemaligen Lehrerwohnung zu neuen Räumen
  • 1999 Start von umfangreichen Archivierungsarbeiten
  • 2007 Erstellung eines Bildbandes anlässlich der 1125 Jahrfeier Steindorf
  • 2007 Gründung des „Plattstammtisches“
  • 2009 Erstes Jahrgangstreffen ehemaliger Steindorf Schüler
  • 2014 Jubiläumsjahr des Heimatvereins mit zwölf verschiedenen Veranstal­tungen vom Kartoffelsetzen bis zum Erntedankgottesdienst
  • 2014 Bezug des neuen Archivs im Seitenflügel der alten Schule
  • 2015 Eröffnung der „Good Stobb“ im Dachgeschoss des Museums
  • 2017 Neugestaltung des Raumes der „Heimatvertriebenen“

Sie sehen, bei uns ist immer was los. Möchten Sie unsere Vereinsarbeit kennen­lernen oder mit einer Gruppe unser attraktives Museum besichtigen, dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Wir freuen uns auf jeden Fall über Ihr Interesse!